ATV

Das Automated Transfer Vehicle (ATV) wurde im Rahmen eines Projektes für die Europäische Raumfahrtagentur ESA entwickelt. Es handelt sich um ein vielseitig einsetzbares Fahrzeug, das verschiedene Aufgaben durchführen kann. Hierzu gehören Ver- und Entsorgungsaufgaben in Verbindung mit der Raumstation sowie die Lieferung oder die Abholung von infrastrukturellen Bauteilen.

Das ATV wird durch eine Rakete vom Typ ARIANE 5 in eine Umlaufbahn gebracht, aus der es an die Raumstation andocken kann.

Das ATV ist den Gefahren natürlicher und von Menschen verursachter Partikeln (Meteoriten und Weltraummüll) ausgesetzt. Diese prallen mit einer hohen Geschwindigkeit (normalerweise 10-72 km/s) auf die Oberfläche des ATV auf und können dabei die Primärstruktur sowie die Subsysteme stark beschädigen. Zur Gewährleistung des Missionserfolgs müssen das Raumfahrzeug und dessen Subsysteme daher während aller Aufenthalte in der Erdumlaufbahn mit einem Schutzsystem ausgerüstet werden.

Dieses Schutzsystem (MDPS - Meteoroid and Debris Protection System) wurde im Rahmen eines Auftrages der Fa. RUAG Space, Zürich, die für die ATV-Struktur zuständig ist, von OHB System entwickelt und qualifiziert. Die Herstellung des Systems  für die insgesamt fünf ATVs hat die Firma APCO Technologies SA, Vevey im Rahmen eines Unterauftrages übernommen.