Erdbeobachtung

Die Erdbeobachtung stellt, neben Kommunikation und Navigation, den dritten wesentlichen Pfeiler der satellitenbasierten Dienste dar. Ihr Schwerpunkt sind abbildende Systeme aus der passiven Fernerkundung im visuellen und Infrarotspektrum, sowie die aktive wetterunabhängige Radarfernerkundung.

Die Hauptanwendungsfelder bestehen in der Erfassung der festen Landoberfläche, dem Überwachen der Ozeane sowie der Ermittlung des Wettergeschehens und der Zusammensetzung der Atmosphäre.

Eine noch junge zukunftsweisende Technologie sind Hyperspektralsensoren, die das elektromagnetisches Spektrum kontinuierlich und schmalbandig erfassen und damit eine neue Dimension für die Qualität der Geodatenauswertung eröffnen. Mit ihrer Hilfe lassen sich Oberflächenmaterialien sehr fein anhand ihrer spektralen Signatur bestimmen.

OHB System arbeitet seit über einem Jahrzehnt an der Erforschung der Erde und kommerziellen Nutzung der Erdbeobachtung. Die OHB-Projekte decken den Bereich des Designs und Testmodelle, über die Entwicklung der Satelliten und Betrieb, bis hin zur Datennutzung ab.

Für das Erdbeobachtungsprogramm der deutschen Raumfahrt Agentur (DLR) wird bei OHB System die Plattform für den Umweltsatelliten EnMAP (Environmental Mapping and Analysis Program) gebaut. Hierbei wird basierend auf den erfolgreichen fünf SAR-Lupe Satelliten, die Plattform an das neuartige hyperspektrale Instrument angepasst. Der Satellit und das Instrument werden von OHB System, Standort München (ehemals Kayser-Threde) entwickelt.

An der dritten Generation des europäischen MeteoSat Programms (MTG), das von ESA entwickelt und von EUMETSAT betrieben wird, beteiligt sich OHB System mit der Plattform basierend auf der SmallGEO-Plattform. SmallGEO wird im Rahmen der ESA für den Telekommunikationsmarkt entwickelt und soll nun auch für Instrumente zur operationellen Erdbeobachtung eingesetzt werden.

Am größten Erdbeobachtungsprogramm der europäischen Union und der europäischen Raumfahrtagentur (ESA) - GMES (Global Monitoring for Environment and Security) - ist OHB System mit der Auslegung aktueller Satelliten (siehe Sentinel-1) und der Entwicklung der nächsten Generation von Sentinel-Satelliten beteiligt (siehe GMES Complementary Missions).

Im höchst aktuellen Bereich der Klimabeobachtung für Treibhausgaskonzentrationen arbeitet OHB System an Satelliten für die globale und präzise Bestimmung von Emissionen und Senken von CO2 und Methan (siehe CarbonSat).

Basierend auf den Erfahrungen mit der SAR-Lupe Satellitenkonstellation für höchst auflösende Erdbobachtung, bietet OHB System Raumfahrtysteme für kommerzielle und institutionelle hochauflösende Erdbeobachtung im sichtbaren, infrarot bis zum Radar-Bereich an.