Meteosat Third Generation

Bessere Wettervorhersagen für Europa

Um Europas führende Fähigkeiten im Bereich der Wettervorhersagen zu erhalten und weiter auszubauen, beschafft die europäische Agentur EUMETSAT (European Meteorological Satellite Organisation) derzeit eine neue, dritte Generation von Meteosat Wettersatelliten (Meteosat Third Generation, MTG). Die Entwicklung der Systeme wird von der europäischen Weltraumagentur ESA geführt und die insgesamt sechs Satelliten sollen ab 2019 in den Weltraum gestartet werden.

Vier dieser Satelliten werden als "Imager" bezeichnet und werden Aufnahmen liefern, die eine deutlich verbesserte Bildauflösung bieten. Die beiden anderen Satelliten werden "Sounder" genannt. Sie tragen neuartige hochauflösende Spektrometer, mit deren Hilfe die dreidimensionale Bewegung von Wasserdampf und anderen Gasen in der Atmosphäre verfolgt werden wird.

Sobald die MTG Satelliten ihren Betrieb aufgenommen haben, werden ihre neuartigen Fähigkeiten deutlich genauere Wettervorhersagen ermöglichen. Somit können zum Beispiel große Unwetter mit Starkregen früher und genauer vorhergesagt, der Luftverkehr besser und ökonomischer geplant werden und die Landwirtschaft kann besser den optimalen Zeitpunkt der Ernte bestimmen. Darüber hinaus werden die Messungen der MTG Satelliten unser Verständnis für das Klimasystem Erde verbessern, wovon nicht nur Europa profitieren wird.

Partner

Das industrielle Konsortium zur Entwicklung des MTG Programms wird von der französischen Firma Thales Alenia Space mit der OHB System AG als Partner geführt. Die OHB System ist dabei für die Entwicklung aller sechs Satellitenplattformen verantwortlich und führt außerdem auch die Entwicklung der gesamten Sounder Satelliten.

Instrumente

Neben ihren Aktivitäten auf Systemebene arbeitet die OHB System am Standort München an den Instrumenten für MTG. So führt die OHB System die gesamte Entwicklung des Infrared Sounder, dem höchst anspruchsvollen abbildenden Spektrometer, welches das Hauptinstrument der zwei Sounder Satelliten ist. Ferner entwickelt die OHB System das Teleskop des Flexible Combined Imager, welcher das Hauptinstrument der vier Imager Satelliten ist. Schließlich ist die OHB System auch Teil des Kernteams, zur Entwicklung des Sentinel 4 UVN Instruments, das aus dem GMES Programm der europäischen Union finanziert wird. Sentinel 4 wird ebenfalls von den beiden Sounder Satelliten getragen und soll unter anderem Schadstoffe in der Atmosphäre vermessen.

MTG Sounder Satellite
MTG Sounder Satellite