28.03.2008

Die Erfolgsstory geht weiter: SAR-Lupe 4 erfolgreich gestartet

Der vierte deutsche Aufklärungssatellit des SAR-Lupe-Systems wurde gestern Abend um 18:15 MEZ vom russischen Weltraumbahnhof Plesetsk südlich von Archangelsk gestartet. Die Cosmos 3M-Trägerrakete hat den Radarsatelliten rund eine halbe Stunde später in seiner Umlaufbahn ausgesetzt. Nach ca. 90 Minuten konnte ein direkter Kontakt zwischen Kontrollzentrum und Satellit hergestellt werden. Erste Tests haben gezeigt, dass auch der vierte SAR-Lupe-Satellit einwandfrei funktioniert. Mit der Inbetriebnahme wurde deshalb bereits in der vergangenen Nacht begonnen.

Die Satellitenkontrolle liegt derzeit in den Händen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR in Oberpfaffenhofen. Die Bodenstation der Bundeswehr in Gelsdorf verfolgt den Satelliten parallel und übernimmt den Satelliten dann ca. vier Wochen später. Von dort wird die Radar Nutzlast in Betrieb genommen. Die Bundeswehr nutzt das System seit Dezember 2007 und ist mit der Bildqualität mehr als zufrieden.

Seit Dezember 2006 und Juli und November 2007 befinden sich die ersten drei SAR-Lupe-Satelliten in ihren Umlaufbahnen. Sie liefern hervorragende hochaufgelöste Bilder und arbeiten sehr erfolgreich und zuverlässig. SAR-Lupe 4 ist der unveränderte Nachbau der vorangegangenen Satelliten. Die einwandfreien Leistungen der Vorgänger machten selbst kleinere Optimierungen unnötig.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de