07.03.2007

ESA-SmallGEO-Satellitenauftrag über rund 100 Mio. Euro

OHB-System AG, ein Tochterunternehmen der OHB Technology AG (Prime Standard, ISIN: DE0005936124), wurde heute von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA mit den nächsten Entwicklungsphasen für den geostationären Kleinsatelliten „SmallGEO“ beauftragt. Heute unterzeichneten der ESA-Direktor für Telekommunikation und Navigation, Giuseppe Viriglio, und der Vorstandsvorsitzende der OHB-System AG, Prof. Manfred Fuchs, den entsprechenden Vertrag über rund 100 Mio. Euro inklusive aller Optionen.

Die jetzt startende Entwicklungsphase-B umfasst ein Auftragsvolumen von rund 13 Mio. Euro. Für die anschließende Umsetzungsphase-CD ist ein Höchstpreis von zusätzlich rund 86 Mio. Euro vereinbart, die nach erfolgreicher Durchführung der Entwicklungsphase von den Vertragspartnern umgesetzt wird.

Das gesamte Projektvolumen beläuft sich auf 115 Mio. Euro. Das industrielle Konsortium plant, einen Teil davon zu investieren.

Der erste „SmallGEO“-Satellit soll 2010 starten. Weitere Details werden am 28. März 2007 auf einer Pressekonferenz zu dem Thema in Berlin von der ESA, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und der OHB-System bekannt gegeben.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de