22.01.2003

Experiment für verbesserte Thermalkontrolle voller Erfolg

Neue Technologie für optimierten Thermalhaushalt auf Satelliten arbeitet nominal auf der Shuttle Mission STS 107

Die OHB-System AG entwickelte das “Combined 2 Phase Loop Experiment” (COM2PLEX), das derzeit auf der US Shuttle Mission STS 107 getestet wird, für die Europäische Weltraumagentur ESA und ihrem deutschen Counterpart DLR. „Bisher war das Dach immer zu heiß und der Boden immer zu kalt“, beschreibt Dr. Reinhard Schlitt, verantwortlicher Ingenieur bei OHB-System, den Thermalhaushalt von Satelliten. Die ESA und das DLR haben deshalb die Entwicklung eines Controllers in Auftrag gegeben, der einen ausgeglichenen Wärmehaushalt für Satelliten herstellen soll. Das Prinzip dieser Technologie beruht auf dem Kapillar-Effekt und benötigt deshalb keine elektrische Pumpe für den Transport des Fluids.

Die drei Kapillarkreisläufe wurden von ASTRIUM (Frankreich), der SABCA/EHP (Belgien) und von OHB’s Partner Lavochkin/Tais (Moskau) gefertigt und zur Integration an OHB geliefert. OHB ist Hauptauftragnehmer für dieses Experiment und verantwortlich für die Kontrolle und die Datenauswertung während der Mission.

Alle Kapillarkreisläufe arbeiten nominal. Basierend auf den bereits aus dem Weltraum empfangenen Daten, gilt das Experiment bereits nach fünf Tagen als höchst erfolgreich. Die Mission dauert insgesamt 16 Tage.

COM2PLEX ist nach diesem erfolgreichen Testflug für die effiziente Kühlung der Elektronik künftiger Kommunikationssatelliten vorgesehen.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de