09.02.2006

2. Capital Market Day: OHB-Konzern stellt neue Struktur vor

Ergebnisvorschau 2005 mit rund 70 Cent pro Aktie bestätigt

Ausblick 2006: Gesamtleistung von EUR 175 Mio. und rund 50 Cent pro Aktie erwartet

Die OHB Technology AG (Prime Standard, ISIN: DE0005936124) bestätigte heute, anlässlich des 2. Capital Market Days bei der MT Aerospace AG in Augsburg, die Ergebnisvorschau 2005 für den OHB-Konzern mit rund 70 Cent pro Aktie. Vorstand und weitere Experten aus den einzelnen Bereichen der OHB Technology AG trafen sich mit Analysten, Bankern, Investoren und Journalisten in Augsburg, um einen vertiefenden Einblick in die zukünftigen Projekte, deren Entstehung und aktuelle Entwicklungen der Raumfahrt zu nehmen. Hierbei standen insbesondere die Aktivitäten der MT Aerospace im Vordergrund.

Die Übernahme und Integration der MT Aerospace (vormals MAN Technologie) in den OHB-Konzern erforderte eine neue Strukturierung der bisherigen Segmente des Konzerns. Marco R. Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB Technology AG erläuterte die neue Organisationsstruktur im Detail, die sich ab sofort in die drei Unternehmensbereiche aufteilt:

  1. Space Systems + Security
    mit dem Raumfahrt-Kerngeschäft der OHB-System und ihren Beteiligungen sowie der Auslandsgesellschaft Luxspace, der Kooperationsgesellschaft OHB ElectroOptics und der französischen Beteiligung Elta
  2. Space Transportation + Aerospace Structures
    mit der MT Aerospace AG und ihren Tochtergesellschaften und Beteiligungen
  3. Telematics + Satellite Operations
    mit den Telematikaktivitäten der OHB Teledata, megatel, Timtec Teldatrans und Telematic Solutions sowie den Beteiligungen an der amerikanischen Satellitenbetreibergesellschaft ORBCOMM

Der Gewinn pro Aktie 2005 profitiert, laut Vorschau des Vorstandes, vom einmaligen Sonderertrag aus dem passivischen Unterschiedsbetrag durch die Erstkonsolidierung der MT Aerospace AG im dritten Quartal 2005 und wird – wie bereits bei der Vorlage der Neunmonatszahlen im November 2005 angekündigt – rund 70 Cent pro Aktie betragen. Der Konzern erwirtschaftete ein EBIT in Höhe von rund EUR 13,4 Mio. (Vorjahr EUR 8,5 Mio.).

Die Gesamtleistungsvorschau des OHB-Konzerns für 2005 in Höhe von rd. EUR 115 Mio. liegt nur leicht über dem Vorjahreswert (EUR 114,1 Mio.), konnte aber durch die Übernahme der MT Aerospace im dritten Quartal 2005 den bisherigen Rückstand in der Gesamtleistung kompensieren.

Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2006 eine konsolidierte Gesamtleistung im OHB-Konzern inklusive der MT Aerospace AG von rd. EUR 175 Mio., zu dem alle Unternehmensbereiche mit einer gegenüber 2005 gesteigerten Gesamtleistung beitragen sollen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis pro Aktie von rd. 34 Cent 2005 wird 2006 deutlich, um mehr als 45 %, zulegen und rd. 50 Cent pro Aktie betragen. Sowohl für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr 2005 als auch für 2006 ist eine Dividendenzahlung geplant.

Der komplette und testierte Konzern-Jahresabschluss 2005 der OHB Technology AG wird auf der kommenden Bilanz-pressekonferenz in Bremen und dem sich am selben Tage anschließenden Analystentreffen in Frankfurt am Main am 22. März 2006 im Detail erläutert.


Bilanzpressekonferenz um 9:00 Uhr am 22. März 2006
in den Räumlichkeiten der OHB Technology AG in Bremen

Analystentreffen (DVFA) um 14:30 Uhr am 22. März 2006
in den Räumlichkeiten der DZ Bank AG,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main


Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de