16.05.2006

ILA 2006: OHB-System AG mit bisher größtem Messeauftritt

HALLE 9, STAND 9240

Auch in diesem Jahr ist das Raumfahrtunternehmen OHB-System AG mit Hauptsitz in Bremen, Deutschland, als Aussteller auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin vertreten. Sie sind herzlich eingeladen, in individuellen Gesprächen mit dem Vorstand oder den Projektleitern näheres über die zukunfstweisenden Projekte der OHB zu erfahren.

Auf dem rund 120qm großen Stand zeigen wir Ihnen Exponate von:

SAR-Lupe

OHB-System ist Hauptauftragnehmer für SAR-Lupe, Deutschlands erstes satellitengestütztes Radar-Aufklärungssystem. Es besteht aus fünf Satelliten und einem entsprechenden Bodensegment zur Satellitenkontrolle sowie zum Empfang, zur Verarbeitung und Auswertung der Bilddaten. Das System arbeitet wetterunabhängig bei Tag und Nacht und liefert von praktisch allen Gebieten der Erde aktuelle und sehr detaillierte Bilder.

Der erste Satellit soll in diesem Jahr mit der russischen Trägerrakete Cosmos 3M in seine Umlaufbahn geschossen werden.

Für die breite Parabolantenne der Satelliten wurde die Raketenspitze modifiziert und bei einem erfolgreichen Demonstrationsstart im Januar 2005 qualifiziert.

Das Exponat im Maßstab 1:3 zeigt einen SAR-Lupe-Satelliten in einer modifizierten COSMOS-Oberstufe.

ORBCOMM CDS

Das Kommunikationsnetz ORBCOMM mit 30 Satelliten wird modernisiert. Die Integration und die Funktionstests des ersten Satelliten der neuen Generation werden in Bremen bei der OHB-System AG durchgeführt.

Das Satellitenmodell ist im Maßstab 1:3.

LUX/ Small GEO Satellitenplattform

Deutschland übernimmt die Führung bei der Entwicklung kleiner geostationärer Satelliten. Die Small GEOs gehen auf das technische Konzept LUX der OHB-System AG zurück. Im Gegensatz zu den herkömmlichen geostationären Satelliten ist LUX wesentlich kleiner und bietet dadurch eine optimal auf spezifische Kundenwünsche angepasste, risikominimierte und kostengünstige Lösung.

Zu sehen ist ein Satellitenmodell im Maßstab 1:3.

Condor/ ARDS

CONDOR ist ein luftgestützes, modulares System zur Aufklärung im Einsatzgebiet mit langer Standzeit. Die CONDOR-Flugeinheit unterstützt den flexiblen Einsatz von unterschiedlichen EO/IR- und SAR-Sensoren. Flugmissionen können durch einen Piloten und alternativ automatisch gesteuert werden. Im CONDOR-Boden segment planen, steuern und kontrollieren die Anwender den Missionsverlauf.

Die zentrale Komponente des Aufklärungssystems CONDOR ist das Aerial Reconnaissance Data System (ARDS), das mit höchster Datenrate Informationen zwischen Flugeinheit und Bodensegment überträgt. Gleichzeitig reduziert ARDS bei Bedarf die Datenmengen der hochaufgelösten Luftaufklärungsbilder mit Wavelet-Kompressionsverfahren und ermöglicht eine sichere und weitreichende Übertragung. Diese breitbandige Datenübertragungsfähigkeit stellt die erfassten Daten in quasi Echtzeit zur Verfügung, die somit online verarbeitet werden können.

Der Prototyp von CONDOR ist mit dem ARDS und weiteren optionalen EO/IR-Sensoren auf dem Display III ausgestellt. Am Stand wird ein Film über die Leistungsfähigkeit des Systems gezeigt.

Mona Lisa

Mona Lisa ist eine Studie der OHB-System AG zur Planung und Durchführung eines Explorations-Programms. Schwerpunkt ist zunächst der Mond als Forschungs- und Testfeld für die Entwicklung und Demonstration der für die Exploration erforderlichen Technologien sowie als Sprungbrett zum Mars.

Das Kernelement des ersten Explorationsschritts von Mona Lisa ist ein vielseitig einsetzbares lunares Landefahrzeug für den Transport kleiner Nutzlasten zur Mondoberfläche.

Als eine erste Nutzlast schlägt OHB ein kleines, autonomes Forschungslabor (AstroHab) für die Wissenschaftsdisziplinen Astrobiologie und Lebenswissenschaften vor, das sich programmatisch vom Testlabor zu einem voll funktionsfähigen bemannten Forschungslabor entwickeln soll.

Das Modell im Maßstab 1:2 zeigt auch die erste Nutzlast AquaHab.

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de