20.12.2002

Kleinsatellit RUBIN-2 erfolgreich im ORBIT

OHB´s Kleinsatellit mit Hochtechnologischen Ansprüchen wurde erfolgreich gestartet

Heute Abend um 18.00 MEZ erhob sich eine russische Dnepr Rakete aus Kasachstan und setzte erfolgreich seine sechs multinationalen Nutzlasten aus. Mit an Bord war RUBIN-2, ein Kleinsatellit, den das Bremer Raumfahrtunternehmen OHB-SYSTEM AG in Zusammenarbeit mit Studenten der Hochschule Bremen entwickelt hat. Sechs wegweisenden Experimente wurden auf Rubin-2 ins All geschossen, die jetzt aus dem Orbit u.a. Erkenntnisse über die lückenlose Satellitenverfolgung liefern sollen.

RUBIN-2 ist ein wesentlich komplexeres und frei fliegendes Folgemodell der Nutzlast BIRD RUBIN, die OHB-SYSTEM schon im Juli 2000 wichtige Erkenntnisse über die Datenübertragung via Internet und Satelliten lieferte.

Experimente an Bord

RUBIN-2 - ORBITALTELEMATIK
Das Kernexperiment des gleichnamigen Satelliten bildet die Kommunikationsbox RUBIN-2 von OHB. Sie ermöglicht es, Satelliten lückenlos auf ihrer Reise durch das All zu verfolgen. Bisher musste, um Kontakt mit ihnen aufnehmen zu können, abgewartet werden bis sie über eine Bodenstation flogen. Der Clou an RUBIN-2: er kann jederzeit und nahezu in real-time die wichtigsten Statusparameter melden. Darüber hinaus kann er ebenso in Echtzeit Kommandos entgegen nehmen. Diese Hochtechnologie soll künftig eine bessere und schnellere Kontrolle über Satelliten in ihrer Umlaufbahn ermöglichen.

RUBIN-2 nutzt das ORBCOMM-Netzwerk, bestehend aus 30 Satelliten, für die lückenlose Kommunikation mit der Erde. Über diesen Weg können kurze Nachrichten im Telegrammstil übermittelt werden. Um ausführlichere Berichte senden und empfangen zu können, entwickelte OHB-SYSTEM zusammen mit dem Arbeitskreis Amateurfunk in der Schule e.V. AATiS und Studenten der Fachhochschule Pforzheim zusätzlich die Kommunikationsnutzlast SAFIR-M.

SAFIR-M
SAFIR-M ist ein Kommunikationssystem für Amateurfunker und Schüler, das größere Datenmengen, wie Voice-Mails speichern und übermitteln kann. Während RUBIN-2 im Telegrammstil Meldungen abgibt und Kommandos empfängt, kann SAFIR-M diese Nachrichten im ausführlicheren Stil weltweit speichern und abgeben. Das System setzt die Technologie der Nutzlast SAFIR-1 und des Kommunikationssatelliten SAFIR–2 fort, die bereits erfolgreich für die OHB GRUPPE im All sind.

ORBITAL CONTROL EXPERIMENT
Das italienischen Raumfahrtunternehmen CARLO GAVAZZI SPACE testet auf Rubin-2 erstmals die Steuerelektronik eines Ionen-Antriebs für Satelliten. Es handelt sich hierbei um die Steuerung elektrischen Thruster, bei dem Partikel eines elektromagnetischen Feldes in Lichtgeschwindigkeit herausgeschleudert werden und so eine längere Antriebszeit ermöglichen. Diese neue Technologie ist vor allem wichtig für interplanetare Missionen, da mit dieser Antriebsart beispielweise der Mars schneller erreichbar wäre. Zudem ist der Ionen-Antrieb wesentlich umweltfreundlicher und günstiger, da Solarzellen als Energiequellen im All verwendet werden.

LITHIUMZELLEN
Die amerikanische Firma Eagle Pitcher liefert eine Lithiumbatterie für Testzwecke an Carlo Gavazzi Space, Mailand. Im Mobilfunk haben sich die kleinen, leichten Energieträger schon bewährt, über die Funktion von Lithium im Weltraum gibt es bisher allerdings keine Erfahrungen. Um mehr über den Stoff unter schwerelosen Bedingungen zu erfahren, fliegt die Batterie mit und versorgt während der Mission die italienischen Experimente an Bord.

GPS-EMPFÄNGER & SILIZIUMZELLEN
Von Carlo Gavazzi Space kommt auch ein GPS-Receiver, der für die Nutzung auf Kleinsatelliten optimiert wurde. Die günstigere und kleinere Variante des Empfängers wird auf Rubin-2 getestet, um in Zukunft als Kompakttechnologie für Kleinsatelliten zur Verfügung zu stehen.Das gleiche gilt für den Testflug von günstigen Standard-Siliziumzellen, deren Weltraumtauglichkeit geprüft wird.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de