MT Aerospace erhält Auftrag für japanische Raumfahrtprogramme

Fertigung von Komponenten für Raumtransporter HTV und Trägerrakete H-IIA

Die MT Aerospace AG, Augsburg, ein Beteili-gungsunternehmen der OHB Technology AG (ISIN: DE0005936124), wurde vom japanischen Unternehmen Mitsubishi Heavy Industries (MHI), Ltd., Tokio, beauftragt, Komponenten für den unbemannten japanischen Raumtransporter HTV zu liefern. Die in Augsburg zu fertigenden Bauteile gehören zur inneren Struktur des Fahrzeugs, die das Antriebs- vom Transportsegment trennt.

Die Basis für diesen Auftrag bildet die langjährige erfolgreiche Partnerschaft zwischen der MHI und MT Aerospace, die bereits Komponenten für die Tanks der japanischen Trägerrakete H-IIA geliefert hat und auch weiterhin fertigt. Mit der Entwicklung und Herstellung von Tankdomen im Spinform-Verfahren hat sich die MT Aerospace eine hohe Reputation erarbeitet. Durch dieses Produktionsverfahren werden Arbeitsschritte drastisch reduziert, indem das Bauteil aus einer einzigen Blechplatte geformt wird.

Die Liefertermine für die HTV Bauteile und die Komponenten für die Trägerrakete H-IIA reichen bis in das Jahr 2009.

Japan will mit einem eigenen Raumfahrzeug, ähnlich dem europäischen Automatischen Transport Vehikel ATV, zukünftig insbesondere das japanische Modul der Internationalen Raumstation ISS, versorgen.

Zurück

Ansprechpartner

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Janina Heyn
Unternehmenskommunikation

Tel: +49-421-2020-9398
E-Mail: janina.heyn@ohb.de

 

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de