27.05.2008

OHB begrüßt die Vereinbarung zwischen ESA und Hispasat für die erste Small GEO Mission auf der Basis der LUXOR Plattform

„Entwickelt in Deutschland, gebaut in Europa“, so könnte das Motto des kleinen geostationären Satelliten (Small GEO) lauten, der derzeit im Rahmen des ESA Programms realisiert wird.

Unter der Federführung der OHB-System AG wird ein europäisches Konsortium eine neue Satellitenplattform für Nutzlasten bis zu einer Masse von 300 Kilogramm und 3 Kilowatt Leistungsaufnahme entwickeln. Dem Industrieteam gehören auch Swedish Space Corporation, Oerlikon Space AG (Schweiz), Carlo Gavazzi Space SpA (Italien) und LUXSPACE Sàrl (Luxemburg) an.

Ihm Rahmen des Auswahlverfahrens für die erste Small GEO Satellitenmission hat sich die ESA für den Vorschlag des spanischen Satellitenbetreiber Hispasat entschieden. Nach den Vertragsverhandlungen der vergangenen Monate konnte man sich über die Nutzlast, den Start und den Betrieb der Satellitenmission einigen.

In Anwesenheit von Herrn Jean-Jacques Dordain, Generaldirektor der ESA und Herrn Prof. Manfred Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB-System AG, unterzeichneten Guiseppe Viriglio, ESA Direktor für Telekommunikation und Navigation und Petra Mateos-Aparicio, Präsidentin der Firma Hispasat, am 27. Mai 2008 auf der Internationalen Luftfahrtausstellung (ILA) in Berlin eine entsprechende Vereinbarung.

„Ich sehe durchaus gute Chancen, den Satelliten erfolgreich auf dem globalen Telekommunikationsmarkt zu vermarkten“, äußerte sich Prof. Fuchs zuversichtlich.

Der Kommunikationssatellit „Hispasat Advanced Generation 1“ (HAG1) wird in eine geostationäre Umlaufbahn platziert. Von dort kann er die Iberische Halbinsel, die Kanarischen Inseln und Südamerika mit TV Programmen versorgen. Hispasat wird den HAG1 Satelliten in seine bereits bestehende Flotte an geostationären Kommunikationssatelliten eingliedern. Der Satellitenstart ist für Ende 2011 geplant.

Mit HAG1 als erste Small GEO Mission wird nach mehr als 25 Jahren in Deutschland wieder die Systemführung im Bereich der Telekommunikationssatelliten etabliert. Dazu tragen in Deutschland Tesat Spacecom für die Nutzlast und OHB als Systemführer für den Satellitenbus LUXOR und den Gesamtsatelliten ihren Anteil bei.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de