25.03.2004

OHB Konzern prognostiziert auch für 2004 zweistellige Wachstumsraten bei Gesamtleistung und Ergebnis

Raumfahrt-Bereich bleibt der Wachstumsmotor des Konzerns

Der Vorstand der OHB Technology AG (ISIN: DE0005936124) präsentiert auf der heutigen Bilanzpressekonferenz in Frankfurt am Main den testierten Jahresabschluss 2003. Der OHB Konzern machte einen deutlichen Umsatzsprung 2003 um rd. 42 % auf EUR 96,3 Mio. (Vorjahr EUR 68,0 Mio.). Die maßgebliche Vergleichsgröße des Konzerns – getrieben durch das stark projektorientierte Raumfahrtgeschäft – die Gesamtleistung, erzielte 2003 ein Wachstum von rd. 34 % auf EUR 105,8 Mio. (Vorjahr EUR 78,9 Mio.) und übertraf damit auch leicht die eigenen Planungen. Für das laufende Geschäftsjahr 2004 erwartet der Vorstand eine Gesamtleistung von mehr als EUR 120 Mio. (Vorjahr EUR 105,8 Mio.). „Der hohe Auftragsbestand von rund EUR 188 Mio. gibt uns die Sicherheit nicht nur im laufenden Jahr bei Gesamtleistung und Ergebnis deutlich zu wachsen, sondern auch die Chance in den Folgejahren noch massiv zulegen zu können“, bekräftigte Marco R. Fuchs, Vorsitzender des Vorstands der OHB Technology AG.

Eine unterproportionale Steigerung des Aufwandes im Konzern, die insbesondere durch den nahezu konstant gehaltenen Personalaufwand bedingt ist, resultierte in außergewöhnlich starken Ergebnissteigerungen beim EBITDA von 60% auf EUR 8,5 Mio. (Vorjahr EUR 5,3 Mio.) und beim EBIT von 70% auf EUR 6,3 Mio. (Vorjahr EUR 3,7 Mio.). Aufgrund höherer Steuerabgrenzungen in Höhe von rund EUR 1,7 Mio. ergibt sich dann eine Steigerung des Jahresüberschusses um 36% auf rund EUR 4,6 Mio. (Vorjahr EUR 3,4 Mio.) und eines um 35% gestiegenen Ergebnisses pro Aktie von EUR 0,31 (Vorjahr EUR 0,23). Für das laufende Geschäftsjahr ist eine zweistellige Ergebnissteigerung geplant.

Wesentlicher Treiber von Gesamtleistung und Ergebnis im Geschäftsjahr 2003 war der Bereich Raumfahrt, der knapp 90 % (EUR 94,2 Mio.) zur Gesamtleistung beisteuerte und der für das komplette Ergebnis verantwortlich zeichnet. „Wir sind zuversichtlich im laufenden Geschäftsjahr 2004 auch in den beiden weiteren Geschäftsfeldern Telematik und Satellitendienste wieder die Profitabilität zu erreichen“, unterstrich Marco R. Fuchs die aktuelle Konzernplanung.

Besonderes Augenmerk legte der Vorstand auf die starken Cash-Zuflüsse aus der operativen Tätigkeit in Höhe von rund EUR 28 Mio., die zu einem Bestand an liquiden Mittel in Höhe von EUR 43,1 Mio. (Vorjahr EUR 15,6 Mio.) zum Jahresschluss führte. Der OHB Konzern ist nahezu schuldenfrei (EUR 1,4 Mio. Bankverbindlichkeiten) und wird die weitere Wachstumsphase aus einer Position finanzieller Stärke heraus meistern.

Der Vorstand berichtete ebenfalls, dass Herr Kurt Melching, bisher Leiter Finanzen und Controlling der OHB-System AG, am 16. März 2004 zum Leiter Finanzen und Controlling des Gesamtkonzerns OHB Technology AG berufen wurde und somit Prokura für den Konzern insgesamt erhielt.

Bilanzpressekonferenz um 09:00 Uhr am 25. März 2004 und
Analystentreffen (DVFA) um 11:00 Uhr am 25. März 2004
in den Räumlichkeiten der DZ Bank AG
Westendstr. 1 (Weißer Turm)
60265 Frankfurt am Main

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de