19.08.2003

OHB stellt auf Raumfahrtmesse MAKS in Moskau aus

Radar-Satellitensysteme und Startdienstleistungen vorgestellt / Kleinsatellit KAISTSAT 4 und Experiment RUBIN-4-DSI starten im September ins All

Auch in diesem Jahr ist das Bremer Raumfahrtunternehmen OHB-System AG auf der russischen Luft- und Raumfahrtmesse MAKS vertreten, die vom 19. bis 24. August in Zhukovsky bei Moskau stattfindet. Ausstellungsgegenstand sind u.a. das Radar-Satellitensystem SAR-Lupe und die COSMOS-Startdienstleistungen.

Für das SAR-Lupe-Projekt, das erste satellitengestützte Aufklärungssystem Deutschlands, ist OHB als Hauptauftragnehmer der deutschen Bundesregierung für Entwicklung und Bau der fünf Kleinsatelliten und des Bodensegments sowie für den Start der Satelliten und den 10-jährigen Betrieb des Systems verantwortlich. SAR-Lupe kann rund um die Uhr wetterunabhängig hoch auflösende Radar-Bilder von nahezu allen Teilen der Welt liefern.

Außerdem stellt OHB auf der MAKS die COSMOS-Startdienstleistungen vor, die OHB durch ihre Beteiligung an der Firma COSMOS International Satellitenstart GmbH leisten kann. Der nächste von OHB organisierte Start der Cosmos-3M-Rakete wird am 26. September 2003 vom russischen Weltraumbahnhof Plesetsk, 800 Kilometer nordöstlich von Moskau, stattfinden. Als Hauptnutzlast sollen sechs Kleinsatelliten, u.a. der koreanische Wissenschaftssatellit KAISTSat 4, sowie das von OHB entwickelte Orbitaltelematik-Experiment Rubin-4-dsi in den Orbit befördern werden. Rubin-4-dsi wird auf der Oberstufe der Rakete sitzen und Informationen über den Status der Rakete wie Position, Beschleunigung etc. per E-Mail über das Kommunikationssystem Orbcomm an die Erde schicken. Damit wird eine zuverlässige und lückenlose Verfolgung der Rakete im Orbit ermöglicht. Diese Technologie soll zukünftig auch für Satellitenverfolgung eingesetzt werden.

Über OHB-System AG

Die OHB-System AG ist ein mittelständisches Systemhaus und gehört zur Europäischen Unternehmensgruppe OHB Technology AG, in der über 290 Mitarbeiter in den Geschäftsfelder Telematik, Raumfahrt + Sicherheit und Satellitenbetrieb beschäftigt sind.Die OHB-System AG ist in diesem Rahmen spezialisiert auf die Bereiche Raumfahrt + Sicherheit. In der Zentrale im Bremer Technologiepark arbeiten hochkarätige Wissenschaftler und Ingenieure an einer Vielzahl von namhaften nationalen und internationalen Projekten aus den Bereichen Kleinsatelliten, Bemannte Raumfahrt und Technologien für Sicherheit und Aufklärung. Die in zahlreichen Aufträgen gewonnene Erfahrung und Kompetenz und die gute Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen ermöglichen es OHB, komplexe Projekte als Systemführer zu übernehmen.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de