30.04.2010

OHB-System AG setzt ersten Meilenstein für das europäische Navigationssystem

OHB und SSTL unterzeichnen Liefervertrag über 14 Nutzlasten für die Navigationssatelliten

Die OHB-System AG, Tochterunternehmen des europäischen Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB Technology AG, hat einen ersten Meilenstein für das europäische Navigationssystem gesetzt. Das Bremer Unternehmen unterzeichnete jüngst den Liefervertrag über 14 Nutzlasten für die Satelliten des Systems mit dem britischen Unterauftragnehmer Surrey Satellite Technology Ltd (SSTL). Das Gesamtvolumen des Auftrags beträgt 230 Millionen Euro.

Mit diesem Vertrag verpflichtet sich SSTL zur Entwicklung, Integration und Lieferung der 14 Nutzlasten für die Satelliten an OHB.

Berry Smutny, Vorstandsvorsitzender der OHB-System AG, sagte: „Mit der Unterzeichnung des Vertrages haben wir einen weiteren großen Schritt auf unserem Weg zur Fertigstellung der 14 Satelliten gemacht. In kurzer Zeit haben wir mit SSTL jetzt die vertragliche Basis für unsere weitere Zusammenarbeit geschaffen. Unser gemeinsames Ziel ist die pünktliche Lieferung qualitativ hochwertiger Navigationssatelliten mit optimierten Kosten.“

OHB-System ist Hauptauftragnehmer für die ersten 14 Satelliten des künftigen europäischen Navigationssystems und darüber hinaus zuständig für die Entwicklung und Integration der Satellitenbusse. Alle Satelliten werden ab Mitte 2011 am Bremer Standort fertig gestellt. Der erste Start von zwei Satelliten ist für Ende 2012 vorgesehen.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de