17.03.2005

OHB-System erhält Auftrag für ORBCOMM-Satelliten

Modernisierung des ORBCOMM-Satelliten-Netzwerks hat begonnen

Das Bremer Raumfahrtunternehmen OHB-System AG wurde von dem US-amerikanischen Satellitenbetreiber ORBCOMM Inc. beauftragt, an der Entwicklung und dem Bau eines neuen ORBCOMM-Satelliten mit einer sekundären Nutzlast für die US-amerikanische Küstenwache mitzuarbeiten.

Der neue ORBCOMM-Satellit soll, neben den bisherigen Kommunikationsleistungen der bestehenden Satelliten, speziell für die amerikanische Küstenwache die Signale des automatischen Identifikationssystem (AIS) zur Überwachung des Schiffsverkehrs vor den amerikanischen Küsten übermitteln, um so die Überwachungsaufgaben im Rahmen ihrer Homeland Security Initiative zu verbessern. Der erste AIS-fähige Satellit soll bereits Anfang 2006 mit der russischen COSMOS 3M vom Cosmodrome Plesetzk in seine Umlaufbahn gebracht werden.

Die Integration des Satelliten und die Funktionstest werden in Bremen bei der OHB-System durchgeführt. OHB wird diesen Satelliten als Systemführer in Zusammenarbeit mit dem kürzlich gegründeten Joint Venture COSMOS Space Systems AG bauen. Der russische Partner Polyot aus Omsk wird den sogenannten Satelliten-Bus zuliefern und für den Start verantwortlich sein. Die Orbital Sciences Corporation mit Sitz in Dulles, Virginia ist mit der Entwicklung und Fertigung der Nutzlast beauftragt worden, die den Empfang der AIS-Signale unter Verwendung der ORBCOMM-Dienstleistungen ermöglicht. ORBCOMM soll die Schiffsidentifikationsdaten auswerten und die Positionsdaten unmittelbar an die US-amerikanische Küstenwache weiterleiten.

„Durch diesen Vertrag stellt OHB sein Können unter Beweis und kann sich für die Beteiligung an künftigen Satellitenentwicklungsprojekten optimal positionieren,“ so Marco R. Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB Technology AG.

Jerry Eisenberg, CEO der ORBCOMM Inc. „Neben der Unterstützung, die wir bei der Übermittlung der AIS-Signale für die US-amerikanische Küstenwache leisten, stellt dieser Start den Anfang einer geplanten Reihe von Ersatzsatelliten dar, mit denen wir die langfristige Verfügbarkeit unserer Dienste für unsere Kunden sichern wollen.“

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de