12.05.2003

OHB übergibt hochtechnologisches System an Auftraggeber Südkorea und Israel

Komplexes System zur Datenübertragung für Weltraumkamera bei OHB zwei Wochen in der Testphase

Das Bremer Raumfahrtunternehmen OHB-System AG hat im Auftrag der Firma elop Ltd., Israel, ein System zur Übertragung von schnellen und komplexen Datenströmen aus dem Weltraum entwickelt. Das System wird in einer Multispektralkamera (MSC), die hoch aufgelöste Bilder für geografische Informationssysteme generieren soll, auf dem südkoreanischen Erdbeobachtungssatelliten KOMPSAT-2 eingesetzt. Es arbeitet sehr sicher, sehr schnell, kann große Datenmengen verarbeiten und ist durch seine Weltraumqualifikation resistent gegenüber allen Umwelteinflüssen.

Auftraggeber werden sich in den kommenden zwei Wochen, zusammen mit der südkoreanischen Weltraumagentur KARI, von der Leistungsfähigkeit dieser sogenannten Kanalkodierungs- und Verschlüsselungseinheit überzeugen und sich von den OHB-Entwicklungsingenieuren die Handhabung dieses hochtechnologischen Systems erklären lassen. Ein dazugehöriges automatisiertes Testsystem zur Überprüfung und zum Nachweis aller Leistungsparameter wurde ebenfalls von OHB entwickelt und wird dem Kunden nach einer fundierten Trainingsphase mit übergeben.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de