06.12.2002

Schutz vor Weltraummüll

Prototyp für Schutzschild gegen Mikro-Meteoriten für das automatische Transfer Fahrzeug ATV und Angebot für Serienproduktion abgeliefert

Wenn das ATV der Europäischen Weltraumagentur ESA die Internationale Raumstation ISS anfliegt, ist seine Bahn durchkreuzt von Mikro-Meteoriten und kleinen Müllpartikeln (Debris), die durchschnittlich mit 10-72 km/s auf seine Oberfläche einschlagen. Um Schäden an dem Transportfahrzeug möglichst gering zu halten und den Erfolg der Missionen zu sichern, umgibt das ATV ein Schutzschild, das von dem Bremer Raumfahrtunternehmen OHB-System AG entwickelt wurde. Gestern in Vevey, Schweiz, wurde der Prototyp dieses Meteoritenschutzes, den die Apco Technologies SA im Auftrag von OHB gebaut hat, von den Auftraggebern EADS L.V. und Contraves Space begutachtet - und begleitet von großem Lob für die hervorragende Entwicklungsarbeit - abgenommen.

Dr. Rolf Janovsky, Projektleiter für das Meteroids and Orbital Protection System MDPS bei der OHB-System zeigt sich zufrieden. „Mit dem ATV-MDPS Projekt hat OHB die Fähigkeit zur Entwicklung, Qualifizierung und Fertigung von effektiven schutzschilden gegen Mikro-Meteoriten und Weltraummüll demonstriert, was eine hervorragende Basis für künftige Aufgaben in diesem Bereich darstellt“.

Das Angebot für die MDPS-Serienfertigung für sieben Transferfahrzeuge hat OHB bereits abgegeben. Mit dem Auftrag im Volumen über 3 Mio. Euro rechnet das Unternehmen bis 2004.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de