11.06.2003

Zusammenarbeit zwischen SPECTRUM ASTRO und OHB-SYSTEM in internationalen Raumfahrt- und Raketenabwehrprogrammen

Spectrum Astro und OHB-System haben heute den Abschluss einer Zusammenarbeitsvereinbarung für internationale Raumfahrtprogramme sowie zur Nutzung von Gelegenheiten speziell im Raketenbereich bekannt gegeben.

Durch diese Vereinbarung begründen zwei der innovativsten und kosteneffektivsten Raumfahrt- und Raketenunternehmen der Welt eine Zusammenarbeit, mit der eine wirksame und produktive, jedoch im kleineren Rahmen angesiedelte Alternative zu den größeren internationalen Raumfahrtpartnerschaften angeboten werden soll.

„Wir sind der Überzeugung, dass durch diese Allianz innovative und bahnbrechende Lösungen für internationale Raumfahrtprogramme ermöglicht werden, da wir unseren Kunden modernste Produkte und Dienstleistungen anbieten können,“ sagte W. David Thompson, Vorstandsvorsitzender der Spectrum Astro. „Beide Unternehmen sind durch die Fähigkeit gekennzeichnet, Dienstleistungen zeit- und kostenplangerecht zu erbringen. Dadurch gewinnen wir in der aufstrebenden globalen Raumfahrt- und Raketenbranche eine ausgezeichnete Positionierung.“

„Diese zwischen Spectrum Astro und OHB-System geschmiedete transatlantische Allianz eröffnet den beiden mittelständischen Unternehmen einmalige Möglichkeiten zur internationalen Zusammenarbeit und Expansion. Durch unsere gemeinsame Leistungsfähigkeit werden wir künftig Raumfahrt- und Raketenverteidigungsprogramme innovativ mitgestalten können,“ sagte Prof. Manfred Fuchs, Vorststandsvorsitzender der OHB-System.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1988 kann die Spectrum Astro bei der Herstellung und der Systemintegration von Raumfahrt- und Raketenverteidigungsprogrammen auf eine sehr erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Das Unternehmen ist Hauptauftragnehmer der Missile Defense Agency (MDA) für das Near Field Infrared Experiment (NFIRE). Spectrum Astro liefert ferner für das Space Tracking and Surveillance System (STSS) der MDA die Systemtechnik und beschäftigt sich dabei mit der Bus-Entwicklung.

Im Januar 2003 wurde der komplexe voll redundante Satellit Coriolis für das Raumfahrterprobungsprogramm und den Raumfahrt- und Marinekriegsführungsstab des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums gestartet. Es handelt sich bei Coriolis um den siebten einzelnen Hochleistungssatelliten, der durch Spectrum Astro entworfen und hergestellt wurde. Alle sieben Aufträge wurden erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen ist zurzeit an vier ganz neuen Projekten beteiligt. Hierzu gehören das Swift and Gammaray Large Area Space Telescope (GLAST) für die NASA, das Communication/Navigation Outage Forecasting System (C/NOFS) für das Raumfahrterprobungsprogramm des Verteidigungsministeriums sowie NFIRE.

OHB-System gehört zu den fortschrittlichsten und innovativsten Raumfahrtunternehmen Europas. Seit 1985 beteiligt sich das Untenehmen an mehreren führenden deutschen bzw. europäischen Satellitenprogrammen wie beispielsweise dem SAR-Lupe-Programm des deutschen Bundesverteidigungsministeriums. OHB-System hat inzwischen das Critical Design Review für das SAR-Lupe-Programm erfolgreich abgeschlossen und ist jetzt dabei, eine Konstellation aus fünf SAR-Satelliten zu entwickeln.

OHB-System AG ist ein sehr erfolgreiches mittelständisches Raumfahrtunternehmen, das zum börsennotierten jedoch durch einen kleinen Streubesitz gekennzeichneten Konzern der OHB Technology AG gehört. Mehr als 300 Mitarbeiter sind in den Bereichen Raumfahrt + Sicherheit, Telematik und Satellitendienstleistungen beschäftigt.

OHB-System AG ist im Bereich Raumfahrt- und Sicherheitsanwendungen spezialisiert. Die Unternehmenszentrale befindet sich im Bremer Technologiepark, wo viele hoch qualifizierte Wissenschaftler und Techniker an zahlreichen nationalen und internationalen Projekten in den Bereichen Kleinsatelliten, bemannte Raumfahrt sowie Sicherheits- und Aufklärungstechniken arbeiten. Aufgrund der aus den zahlreichen Projekten gewonnenen Erfahrungen und Fähigkeiten ist OHB-System in der Lage, bei größeren komplexen Raumfahrtprogrammen im zivilen, privatwirtschaftlichen oder Verteidigungsbereich wie beispielsweise SAR-Lupe die Federführung zu übernehmen. Weitere Informationen sind unter www.ohb-technology.de bzw. www.ohb-system.de

Bei Spectrum Astro handelt es sich um ein schnell wachsendes, nicht börsennotiertes Technologieunternehmen, das in den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Integration, Erprobung und Produktion von Hochleistungssatelliten und Raumsatellitensystemen und –subsystemen für anspruchsvolle Verteidigungs-, Forschungs- und privatwirtschaftlichen Anwendungen tätig ist. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Gilbert, Arizona, wobei weitere Büros in Los Angeles CA, Pasadena CA, Tucson AZ, Colorado Springs CO, Herndon VA, sowie Washington D.C. unterhalten werden. Weitere In-formation sind unter www.spectrumastro.com abrufbar.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
OHB-System AG
Danela Sell
Tel.: +49 421-2020-620
Fax: +49 421-2020-700
E-Mail: sell@ohb-system.de

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de