12.08.2013

Zweiter Galileo*-FOC-Satellit „Milena“ wird im ESA-Testzentrum auf Herz und Nieren geprüft

Zweiter Galileo-FOC-Satellit „Milena“ wird im ESA-Testzentrum auf Herz und Nieren geprüft
© Anneke Le Floc'h ESA

Nach erfolgreicher Integration und funktionalem Test bei der OHB System AG,  wurde am vergangenen Freitag der zweite FOC-Satellit*  des künftigen europäischen Navigationssystems Galileo ins Testzentrum der ESA im niederländischen Noordwijk geliefert. Innerhalb der kommenden Wochen wird er mit diversen Systemtests auf Herz und Nieren geprüft.  

Der erste FOC-Satellit „Doresa“ ist bereits seit Mitte Mai in Noordwijk und hat die bisherigen Tests erfolgreich durchlaufen, dazu gehörte beispielsweise der Akustiktest, bei dem die spätere Belastung während der Startphase simuliert wurde. Daran schloss sich eine Alignment-Messung an, bei der die korrekte Ausrichtung der Antennen und Antriebselemente verifiziert werden konnte. Während der noch folgenden Umwelttests wird der Satellit in einer Thermal-Vakuum-Kammer sowohl unter Hitze und Kälte, als auch im luftleeren Raum auf seine Funktionsfähigkeit unter Weltraumbedingungen hin überprüft.

Der dritte und vierte Galileo*- FOC-Satellit, „Adam“ und „Anastasia“, werden derzeit in den Reinräumen von OHB in Bremen integriert, bevor sie ihre Reise ins Testzentrum antreten.

Die Galileo-Satelliten wurden nach den Vornamen von Kindern benannt, die im Jahr 2011 einen von der Europäischen Kommission ausgeschriebenen Malwettbewerb gewonnen haben.

„Milena“ ist der zweite einer Serie von insgesamt 22 Galileo* FOC-Satelliten, die von der OHB System und ihren industriellen Partnern gefertigt werden.

* Die FOC- (Full Operational Capability) Phase des Galileo-Programms wird von der Europäischen Union finanziert und durchgeführt. Die Europäische Kommission und die ESA haben eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der die ESA als Entwicklungs- und Beschaffungsagentur im Auftrag der Kommission handelt. Die hier dargestellte Sichtweise spiegelt nicht zwangsläufig die offizielle Position der Europäischen Union und/oder der ESA wider. "Galileo" ist eine Schutzmarke unter der OHIM-Anwendungsnummer 002742237 der EU und ESA.

Ansprechpartner für die Medien

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation

OHB SE
Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
28359 Bremen

Tel.: +49 421 2020-9438
Mobil: +49 171 1931041
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Julia Riedl
Unternehmenskommunikation

OHB System AG
Manfred-Fuchs-Straße 1
82234 Weßling - Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 4002 249
Mobil: +49 172 10 80 716
E-Mail: julia.riedl@ohb.de

Oder wenden Sie sich gerne zentral an uns mit einer E-Mail an: pr@ohb.de