2021

Bremen, 1. November 2021. Der Aufsichtsrat der OHB System AG hat Frau Sabine von der Recke und Herrn Dirk Schulze mit Wirkung zum 01. November 2021 in den Vorstand der OHB System AG berufen. „Mit Frau von der Recke und Herrn Schulze ergänzen wir den Vorstand der OHB System AG mit zwei langjährigen OHB-Mitarbeitenden, die einen enormen Erfahrungsschatz und eine breit aufgestellte Expertise aus ihren bisherigen Funktionen mitbringen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Marco Fuchs anlässlich der Berufung. „Beide werden einen wichtigen Beitrag leisten, unser Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

Bremen, 28. Oktober 2021. Am kommenden Sonntagmorgen um 7:21 Uhr (MEZ) wird Matthias Maurer als erster deutscher Astronaut der europäischen Weltraumorganisation ESA in einer Crew Dragon Kapsel mit einer SpaceX Falcon 9 Trägerrakete zur rund 400 Kilometer entfernten Weltraumstation ISS starten. Während seiner knapp sechs Monate langen Mission „Cosmic Kiss“ wird er zwei Experimente durchführen, die von der OHB System AG, ein Tochterunternehmen des Raumfahrtkonzerns OHB SE, für den Weltraumflug qualifiziert wurden: Für das Projekt „EasyMotion“ wird Matthias Maurer mit einem EMS-Anzug (Elektro Muskel Stimulation) trainieren, um möglichst noch effektiver als bisher Muskelschwund entgegenzuwirken. Im Experiment „Bioprint FirstAid“ soll ein innovativer „Handheld-Biodrucker“ oberflächliche Wunden mit einer Biotinte versorgen, die körpereigene Zellen enthält. Der erste Einsatz der Experimente ist für Ende November geplant.

Bremen, 25. Oktober 2021. Die OHB System AG, ein Tochterunternehmen des europäischen Raumfahrtkonzerns OHB SE, wird für das US-Unternehmen SpaceLink Corporation voraussichtlich eine Konstellation von vier Relaissatelliten entwickeln und bauen, die Teil einer Hochleistungskommunikationsautobahn im Weltraum sein werden. Eine entsprechende „Authorization to Proceed“ haben beide Parteien in der vergangenen Woche unterzeichnet. Das zukünftige Auftragsvolumen liegt bei über 300 Millionen US-Dollar. SpaceLink ist eine Tochtergesellschaft des australischen Technologiekonzerns Electro Optic Systems Holdings Limited ("EOS").

Oberpfaffenhofen, 18. Oktober 2021. Beim künftigen Mondlandesystem LSAS (Lunar Surface Access Service), das der Raumfahrtkonzern OHB SE gemeinsam mit dem israelischen Partner Israel Aerospace Industries (IAI) auf den Weg bringt, gibt es eine wichtige Weichenstellung: Vertreter des israelischen Unternehmens Helios und Vertreter von OHB unterzeichneten eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) für einen Mitflug von Helios-Hardware bei den ersten drei LSAS-Missionen auf die Mondoberfläche.

Bremen/Kourou, 8. Oktober 2021. Gestern sind die ersten beiden Galileo-Satelliten aus Batch 3, die noch in diesem Jahr mit einer Soyuz-Rakete ins All fliegen werden, auf dem Flughafen in Cayenne, Französisch-Guayana, und später auch auf dem Weltraumbahnhof Kourou angekommen. Dort startet jetzt die mittlerweile neunte Launch-Kampagne für die Galileo FOC-Satelliten. Als industrieller Hauptauftragnehmer ist der Raumfahrtkonzern OHB auch dafür verantwortlich, die Startkampagne zu begleiten und die letzten Checks am Satelliten durchzuführen.

Oberpfaffenhofen, 9. September 2021. Die Realisierung des Mondlandesystems LSAS (Lunar Surface Access Service), das der Raumfahrtkonzern OHB SE gemeinsam mit dem israelischen Raumfahrtunternehmen IAI umsetzen wird, geht in großen Schritten voran: Heute trafen sich beim LSAS Consultation Meeting Vertreter von Raumfahrtagenturen, wissenschaftlichen Institutionen und aus der Industrie, um über die künftige Nutzung des Mond-Shuttles und der Entwicklung eines Wirtschaftsraums Mond zu diskutieren. Der Mondtransfer soll bereits ab dem Jahr 2025 Nutzlasten mit einer Gesamtmasse von 80 bis 110 Kilogramm zum Erdtrabanten bringen. Über 100 Kunden haben bereits ihr Interesse an dem Mond-Shuttle bekundet.

Bremen, 5. Juli 2021. Die Europäische Kommission hat die OHB System AG, ein Tochterunternehmen des Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE, mit der Leitung eines Weltraumüberwachungs- und Frühwarnprojekts beauftragt.

Bremen, 01. Juli 2021. Die OHB System AG, ein Tochterunternehmen des Technologie- und Raumfahrtkonzerns OHB SE, wird im Unterauftrag von Thales Alenia Space die Struktur und das Thermalsystem für den europäischen Venusorbiter EnVision definieren. Die Mission wurde am 10. Juni von der Europäischen Weltraumorganisation ESA für die Implementierung ausgewählt und soll revolutionäre Erkenntnisse über die geologische Entwicklung der Venus liefern.

Bremen, 25. Mai 2021. Die OHB System AG, ein Tochterunternehmen des Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE, und Thales Alenia Space, Hauptauftragnehmer des Programms, haben einen weiteren Schritt zur Realisierung des ESPRIT-Moduls (European System Providing Refuelling, Infrastructure and Telecommunications) für das Lunar Orbital Platform Gateway gemacht. OHB wird im Rahmen eines Unterauftrags für die drucklose Struktur und das Thermalsystem des ESPRIT-Moduls bis zur Flugreife verantwortlich sein. Als internationale Premiere wird OHB zudem ein System zur Betankung des elektrischen Antriebssystems des Lunar Gateway mit Xenon entwickeln. Der Unterauftrag hat einen Wert von 58 Mio. Euro.

Plasmakristall-Forschung von OHB seit 20 Jahren im All

Oberpfaffenhofen, 31. März 2021. Seit 20 Jahren wird an Bord der Internationalen Raumstation ISS mit Plasmakristall-Anlagen sehr erfolgreich Grundlagenforschung betrieben. Die zur Raumfahrt- und Hochtechnologiegruppe OHB SE gehörende OHB System AG war von Anfang an maßgeblich beteiligt. Das aktuelle Forschungslabor PK-4 ist ein europäisch-russisches Projekt und wurde gerade zum elften Mal genutzt.

Start-up Rocket Factory Augsburg spielt eine führende Rolle

Bremen, 11. März 2021 - Die Rocket Factory Augsburg AG, ein Tochterunternehmen des Raumfahrt- und Hightech-Konzerns OHB SE, wurde von der Europäischen Weltraumorganisation ESA mit einer Studie zur Zukunft des europäischen Raumtransportsektors beauftragt. Der Microlauncher-Hersteller führt ein Konsortium an, dem auch die OHB-Unternehmen MT Aerospace AG und OHB System AG angehören. Im Rahmen der Studie werden New European Space Transportation Solutions (NESTS) für den Zeitraum nach 2030 untersucht.