ExoMars

ExoMars ist ein wissenschaftliches und technologisches Programm der europäischen Raumfahrtagentur ESA zur Erkundung des Mars. Das wissenschaftliche Hauptziel ist die Frage, ob auf dem Roten Planeten einmal Leben existiert hat oder noch existiert.
OHB ist Teil des europäischen Industrie-Konsortiums, das für die Implementierung der Mission ausgewählt wurde.

Die Ziele des ExoMars Programms sind:

  • die biologische Umwelt des Marsbodens studieren und dort nach früherem oder gegenwärtigem Leben suchen
  • das Erkennen von Gefahren, die bei einer bemannten Marslandung von Bedeutung sein könnten
  • die allgemeinen Erkenntnisse über den Mars steigern

Des Weiteren sollen für ExoMars unterschiedliche Technologien entwickelt werden. Diese Technologien sind ebenfalls für spätere unbemannte und bemannte Missionen von Bedeutung. Diese sind:

  • Landung von schweren Nutzlasten auf dem Mars
  • Mobilität auf der Marsoberfläche

Das ExoMars Programm sieht 2 Missionen zum Mars im Jahr 2016 und 2020 vor. Die Mission im Jahr 2016 besteht aus einen Marsorbiter und einem Landemodul. Der Orbiter bringt das Landemodul zum Mars. Hier ist das Hauptziel, die Technologien für die Landung zu erproben.

Der Orbiter wird die Mars-Atmosphäre detailliert untersuchen und fungiert zudem für beide Missionen als Daten-Relais Satellit.

2020 startet eine zweite Mission bei dem eine feste Russische Station und ein Europäischer Rover mit 350 kg Masse auf dem Mars landen werden.

Die Station und der Rover werden von einem Carrier zum Mars transportiert. Die auf dem Rover untergebrachten wissenschaftlichen Instrumente werden Bodenproben vom Mars, die in einer Tiefe von bis zu zwei Metern entnommen werden, hinsichtlich ihrer mineralogischen, organischen und geochemischen Zusammensetzung untersuchen. Die Ergebnisse werden einerseits helfen, die hoch interessante wissenschaftliche Frage nach der Existenz des Lebens auf dem Mars zu klären und andererseits die Grundlage für künftige Mars-Missionen schaffen. Die wissenschaftlichen Daten von der Oberfläche werden vom Orbiter der 2016 Mission empfangen und zur Erde weitergeleitet.

Die technologischen Missionsziele werden die Grundlage für künftige Mars-Missionen im Rahmen eines internationalen Mars-Explorationsprogramms schaffen.

Die OHB System AG ist seit dem Beginn der industriellen Definitionsstudien an ExoMars beteiligt. Die 2016 Mission mit dem befindet sich heute mit dem TGO in einer Mars-Umlaufbahn. Die 2020 Mission geht in Phase B. Innerhalb des europäischen Industrie-Konsortiums nimmt OHB System die Rolle des Unterauftragnehmers für die Entwicklung des Orbiter-Moduls der 2016 Mission durch Übernahme der Systemverantwortung für das Antriebssystem und das Mechanische – und Thermische Subsystem wahr. Für die 2020 Mission ist OHB System als Hauptauftragnehmer für den Carrier und für zahlreiche Instrumente des Mars-Rovers vorgesehen.